Hast du Großes vor, aber keine klare Vision? Liege ich richtig, wenn ich sage: Du hast du einen unbändigen Hunger auf mehr; und du willst etwas Kraftvolles und Sinnstiftendes erleben und gestalten. Nur weißt du noch nicht, wie du diesen Hunger stillen kannst.

DU WEISST, WAS DU N I C H T WILLST.

Du weißt noch nicht, ob deine Stärken auch wirklich deine Talente sind. Nur weil du gut in etwas bist, heißt das noch lange nicht, dass du damit dein Geld verdienen willst.

Bei der Arbeit bist du umgeben von Menschen, mit denen du eigentlich nichts zu tun haben willst – du suchst nach Inspiration, sinnvoller Arbeit, tiefem Austausch und Verständnis.

Vielleicht hast du schon Nägel mit Köpfen gemacht, deinen Job hingeschmissen und dann nach dem ersten Gefühl der Freiheit Angst vor der eigenen Courage bekommen und möchtest jetzt bloß nichts falsch machen.

Die gute Nachricht: Das kenne ich. Das hab ich selbst schon alles durchgemacht. Ich habe meinen sicheren Job an den Nagel gehängt, bin 3 Jahre durch die Welt gereist und habe wieder bei Null angefangen.

Meine Kunden kommen zu mir, weil sie wissen, was sie nicht wollen. Ich habe schon zahlreiche Coachees dabei begleitet, ihre Vision zu entwickeln und sich Schritt für Schritt das neue Leben nach ihren eigenen Regeln aufzubauen.

MEINE MISSION: DASS DU DEINE ARBEIT UND DEIN LEBEN LIEBST

Ein erfüllendes Leben zu leben ist ein Recht, kein Luxus. Simon Sinek

Die Frage ist:

Ich hab ein lautes „Ja!“ gehört. Dann können wir ja loslegen, und zwar erstmal mit dem, mit dem du aufhören wirst.

 

VORBEREITENDE STRATEGIE: AUFHÖREN

Darf ich vorstellen: Deine 5-teilige Damit-höre-ich-auf-Liste. Gern geschehen.

Das ist eine vorbereitende Übung, damit wir dann gleich mit der Strategie Nummer Eins, deiner Vision, starten können.

 

1. Hör auf, darauf zu warten, Erlaubnis zu erhalten.

Du glaubst, dass dir jemand Erlaubnis geben muss, damit du …

… so großartig sein kannst, wie du es jetzt schon bist.
… um ein Experte zu sein, der schon bist.
… um in deiner Branche herauszustechen.

Guess what: Erlaubnis erteilt. Du darfst ab sofort alle mit deinem Strahlen bezaubern.

 

2. Hör auf, darauf zu warten, bis du dich selbstbewusst fühlst.

Wir alle denken, dass wir Selbstbewusstsein benötigen, um die Dinge zu machen, die wir wirklich machen wollen.

Vielleicht denkst du dir: „Mann, wenn ich nur selbstbewusst genug wäre, dann würde ich …

… meinen Job kündigen
… nach einer Gehaltserhöhung fragen
… die Welt bereisen

Das Ding ist: Selbstbewusstsein kommt nicht einfach zu dir. Selbstbewusstsein baut sich auf, wenn du auch die Dinge machst, für die du dich noch nicht bereit fühlst.

 

3. Hör auf, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten.

So viele Dinge kamen auf einmal, definitiv nicht zum richtigen Zeitpunkt. Und trotzdem hab ich die Möglichkeiten ergriffen.

Der richtige Zeitpunkt ist genau JETZT. Philosophisch betrachtet gibt es eh nur das JETZT, diesen aktuellen Augenblick, alles andere ist Vergangenheit, also vorbei. Oder Zukunft, und damit hypothetisch. Darüber hat Eckhardt Tolle ein ganzes Buch geschrieben, das ich sehr empfehlen kann.

JETZT ist die beste und die einzige Zeit.

Gestalte JETZT deine Zukunft.

 

4. Hör auf, darauf zu warten, bereit zu sein.

Glaube mir, ich war zu verdammt Vielen NICHT bereit, was mich wirklich voran getrieben hat.

Das gehört dazu.

Du wirst dich nur selten bereit fühlen, wenn du deine Komfortzone verlässt.

Mach es einfach.

 

5. Hör auf zu warten. Punkt.

Kuriere deine Aufschieberitis und hör auf, wirklich wichtige Dinge nicht anzugehen.

 

So, dann können wir ja jetzt richtig loslegen.

„Dissatisfaction and discouragement are not caused by the absence of things – but the absence of vision. Unknown

In den nächsten Wochen stelle ich dir drei Strategien für deinen Erfolg vor. Heute geht’s los:

Strategie Nummer 1: VISION

Um etwas erreichen zu können, brauchst du eine Vision. Je klarer diese Vision ist, umso leichter ist zu definieren, welche Ziele und Schritte du einplanen musst, um sie Realität werden zu lassen. Eine klare Vision ist nicht nur ein Ziel: Damit schaffst du es, dich zu motivieren, dich emotional mit deiner Lebensaufgabe zu verbinden und auch unbequeme Zeiten zu überstehen.

Es gibt unterschiedliche Wege, eine Vision zu erstellen. In meinen Coachings und Workshops arbeite ich mit individuell auf meine Kunden abgestimmte Methoden und Ansätzen, um herauszufinden, was DU willst. Ein Weg, deine Vision zu entwickeln, ist zu wissen, was dein Antrieb ist – dein WARUM.

 

Schritt 1 zu deiner Vision:

DEFINIERE DEIN WARUM

 

Dafür stelle ich dir jetzt drei Fragen, und ich möchte dich bitten, sie für dich schriftlich zu beantworten. Nimm dir ein Notizbuch und leg los.

  1. Woran glaubst du?
  2. Was motiviert dich, jeden Tag zu arbeiten (abseits von Geld)?
  3. Wie willst du dich jeden Tag fühlen?

Nimm dir die Zeit, überleg dir die Antworten gut und schreib sie dir auf.

 

Schritt 2 zu deiner Vision:

FINDE KLARHEIT, WAS DU WILLST

 

Stell dir vor, es fällt ein großer Sack Geld auf deine Füße und du bekommst die Aufgabe, dein Traumhaus zu bauen. Wo genau steht dein Traumhaus? Ist es ein Brownstone in Brooklyn? Ein modernisiertes Bauernhaus mitten auf dem Land an einem See? Oder ein Town House am Volkspark Friedrichshain?

Klarheit = Kraft

Wenn du jemand beauftragst, dein Traumhaus zu bauen, musst du ganz genau wissen, wo es stehen soll und wie es ganz genau ausgestattet werden soll.

Dit is halt so: Wir müssen uns entscheiden, was wir wollen.

Wenn dir nicht bewusst ist, wie dein Leben designed sein soll, kannst du deine Vision nicht leben.

Entscheide, was du willst.

 

Schritt 3 zu deiner Vision:

MALE DEIN ZUKUNFTSBILD

Damit du deine Wünsche und Ziele auch erreichst, malst du dir am besten ganz genau aus, wie deine Zukunft konkret aussehen soll. Keine Angst, du brauchst weder Pinsel noch Farbe – du erträumst dir dein Lieblingsleben einfach.

Je detaillierter du dir deine Zukunft vorstellen kannst, umso konkreter kannst du daraufhin planen und dir deine Ziele setzen.

Das ist kein Eso-Quatsch, Sportler machen das schon seit Jahren so.

Sie visualisieren vorher bis ins kleinste Detail, was sie tun werden um zu siegen. Basketballspieler werfen im Geiste mehrfach von der 3-Punkte-Linie und besiegen im Rebound, bis sie diese Bilder in ihr Hirn eingebrannt haben und sich auch so fühlen als hätten sie schon gesiegt. Jedes Detail eines Spiels ist verinnerlicht. Wenn dann der Startpfiff ertönt, lassen sie ihre Vision „nur noch“ Realität werden.

Dieses Prinzip kannst du dir zu Nutze machen! Erstelle dir auch ein Painted Picture – ein klares, detailliertes und spezifisches Zukunftsbild deines Lebens.

Das wiederhole ich lieber noch einmal: Klar. Detailliert. Spezifisch.

SCHREIBE ODER MALE DEINE VISION

Ich habe das Painted Picture vor ein paar Jahren bei Cameron Herold in seinem Buch Double Double entdeckt und schreibe alle paar Jahre an meiner Vision. Und auf wirklich magische Art sind schon viele Dinge genauso Wirklichkeit geworden, wie ich sie in meinem Painted Picture festgehalten hab.

Also nimm dir ein paar Minuten Zeit, leg dich in eine Hängematte und erträume dir deine Zukunft der nächsten 3 Jahre.

Was gehört für dich am 27. Juli 20xx zu einem glücklichen Leben? Beschreibe die genaue Beschaffenheit und der Zustand deiner Gesundheit, deiner Arbeit, deiner Finanzen, deiner Beziehungen, deiner Spiritualität.

Dann schreib dir genau diese Vision ganz genau auf. Beginne mit „Heute ist der 27. Juli 2019 und ich …“

Lies dir diesen Text immer mal wieder durch und ergänze oder streiche, wenn sie etwas verändert hat. Deine Vision ist nicht in Stein gemeißelt, es ist ein „lebendes Dokument“, das mit dir wächst.

Los geht’s! Schreib deine Vision auf. Ich schwöre dir: Das ist ein Game Changer.

 

Jetzt bin ich sehr gespannt auf deine Vision – schreib mir in einem Kommentar! Ich freue mich schon, wenn die ersten Teile deiner Vision sich realisieren.

Hier geht’s zu Strategie Nummer 2 für ein erfülltes und erfolgreiches Leben nach deinen eigenen Regeln.

In den nächsten Wochen folgt der Artikel zu Strategie Nummer 3. Du hast ja jetzt eh erstmal gut zu tun.

Hast du das Gefühl, du schaffst das alles nicht allein? Dann hol dir Unterstützung und sichere dir hier ein kostenloses Strategiegespräch mit mir. Da schauen wir dann, wo bei dir der Schuh drückt und ob und wie ich dir dabei helfen kann. Ich freu mich auf dich!

[Falls dir der Text irgendwie bekannt vorkommt: Dieser Artikel erschein erstmals am 20. Juli 2016 auf meinem Blog und wurde von mir am 17.05.2017 aktualisiert erneut veröffentlicht.]