Fehlt dir die Wertschätzung und Anerkennung, die du dir wünschst?

Hast du das Gefühl, du gibst viel mehr als andere, nur bemerkt das leider keiner?

Übernimmst du sehr viel für dein Umfeld, beruflich oder privat, bleibst dabei aber selbst auf der Strecke?

Dann sprichst du vielleicht eine andere Sprache der Wertschätzung als die, von denen du sie erwartest!

Frei nach dem Psychologen Gary Chapman kennen wir fünf unterschiedliche Arten, wie wir Anerkennung und Wertschätzung am liebsten ausdrücken und empfangen.

Die 5 Sprachen der Wertschätzung sind:

1. Lob und Komplimente

2. Aufmerksamkeit und tiefe Gespräche

3. Geschenke, die von Herzen kommen

4. Hilfsbereitschaft und Unterstützung

5. Berührung & Zärtlichkeit

„Du bringst so viel Wert zu anderen wie zu dir selbst.“ Marcus Tullius Cicero

Es hilft auf jeden Fall, klar kommunizieren, in welcher Sprache der Wertschätzung wir uns genau verständigen wollen – und es hängt selbstverständlich auch von der Art der Beziehung ab. 🙂

Auch du selbst kannst sehr viel dazu beitragen, dass du deine Wertschätzung vergrößerst, ohne dass sich jemand anderes dafür verändern muss.

Wie das geht, lernst du in meinem kostenlosen Webinar!

Am Samstag, den 22. April um 11 Uhr zeige ich dir unter anderem,

  •  wie du deine Sprache der Wertschätzung besser verstehst und Anerkennung bei anderen neu entdeckst
  • welche Sofortmaßnahmen du für dich nutzen kannst, damit es dir umgehend besser geht, wenn du dich nicht ausreichend anerkannt fühlst – egal, was die anderen tun oder lassen und
  • was du jeden Tag tun kannst, damit du dich mehr wertgeschätzt fühlst.

Melde dich hier an, um beim Gratis-Webinar dabei zu sein. Es dauert insgesamt circa eine Stunde und es bleibt genug Zeit, um individuell auf deine Fragen einzugehen.Sofern du mir deine Herausforderungen oder Fragen schon vorab schicken möchtest, antworte einfach auf diese E-Mail und ich berücksichtige sie am Samstag.

Falls du dich gleich heute etwas besser umsorgen möchtest, mach doch unabhängig deiner Aufgabenliste ganz bewusst eine kurze Pause und plan fürs Wochenende Zeit in der Natur ein.

Wenn du in meinem Webinar vorbeischaust, bevor du dann in die Natur düst, freue ich mich sehr! 🙂